Westermo Solution Days 2013 erstmals in der Schweiz

Kostenloses Technik-Seminar zeigt Chancen, Trends und Gefahren in der industriellen Datenkommunikation

Die Managed-Industrial-Ethernet-Switches der Lynx-Serie sind für den
Einsatz in rauen Umgebungen konzipiert und ermöglichen es,
kostengünstige, zuverlässige und sichere Netzwerke aufzubauen.

 

Zürich, 25. September 2013. Eine ausfallsichere Datenkommunikation ist das A und O für einen reibungslosen Betrieb. Doch nicht immer sind Unternehmen optimal aufgestellt und holen das Beste aus ihrem System heraus. In die Jahre gekommene Technik und zu viele Komponenten von unterschiedlichen Herstellern komplizieren und bremsen die Abläufe. Hinzu kommt die ständig steigende Gefahr von Angriffen auf industrielle Netze, die durch Vernetzung, offene Standards und PC-basierte Technologien rapide zugenommen hat.

Der Weg zu einer sicheren und schnellen Datenkommunikation in der Industrie führt zunächst über eine ausführliche und kompetente Beratung. Denn keine Anlage gleicht der anderen und verlangt deshalb nach individuellen Systemen und Lösungen.

Einen ersten Schritt zum perfekten Netz bietet das eintägige und kostenlose Technik-Seminar „Aufbau redundanter Netzwerke (Layer-2/-3) und Berücksichtigung moderner „Cyber Security“-Aspekte“ von Westermo. Im Oktober 2013 finden in Bern (15.10.) und Zürich (16.10.) jeweils eintägige Anwenderschulungen mit individueller Betreuung statt. Die Schulung mit Praxisteil richtet sich an Netzbetreiber, Systemintegratoren, IT-Abteilungen für industrielle Netzwerke, Leitsystem- und Servicetechniker sowie Ingenieur- und Planungsbüros. Als Voraussetzung werden lediglich Grundkenntnisse der Ethernet-Technologie benötigt.

Die Teilnehmer erfahren mehr über die neusten technischen Möglichkeiten, ausfallsichere Netzwerke zu erstellen, Gefahren und Risiken bei der Nutzung von öffentlichen Zugängen zu minimieren. Dazu gibt's jede Menge Tipps und Tricks zum Thema Security und ausreichend Gelegenheit zum Tech-Talk.

Der schwedische Spezialist für robuste, industrielle Datenkommuni-kation bietet an diesem Tag folgende Seminarinhalte an:


  • Mobilfunk und ADSL – die Technologie der Zukunft
  • Serielle Daten im modernen Ethernet-Netzwerk
  • Firewall-Technologie / Security in der industriellen Datenkommunikation
  • Minimierung von Ausfallzeiten durch Redundanzkonzepte
  • Dynamische Routingprotokolle machen Ihre Anlage noch robuster
  • Tipps und Tricks bei der täglichen Arbeit

Auf welche Veränderungen in der Kommunikation müssen wir uns einstellen? Die Teilnehmer bekommen in den Praxisseminaren mehr über die Ansprüche an die Sicherheit und Zuverlässigkeit von Datennetzen im industriellen Umfeld vermittelt. In dem Seminar werden unterschiedlichen Angriffsmöglichkeiten und deren Folgen erklärt. Anhand von Beispielen erhalten sie wichtige Informationen über Ausfallsicherheit, Angriffsschutz, Sicherheitsprofile, Schnittstellenüberwachung, und was bei der Kommunikation über das Internet zu beachten ist. Erklärt werden zudem die Unterschiede einer Redundanz im lokalen Netzwerk und bei der Nutzung öffentlicher Netze.

Die Technik-Seminare finden von 9.30 bis 16.00 Uhr statt in:


Ort

Bern (CH)
Zürich (CH)

Wann

15.10.2013
16.10.2013

Hotel / Anfahrtsbeschreibung

Sorell Hotel Ador
Holiday Inn Zürich Messe

Weitere Informationen und Möglichkeiten zur direkten Anmeldung finden Sie auch unter: www.westermo.ch/seminar2013 

Microlok-II-Gateway unterstützt industrielle Netzwerk-Lösungen im Bahnbereich

 Lynx-Switches und Wolverine Ethernet-Extender mit weiteren Funktionalitäten ausgestattet

Waghäusel, 25. September 2013. Westermo, schwedischer Spezialist für robuste industrielle Datenkommunikation, hat die Microlok-II-Gateway-Funktionalität in die Device-Server-Switches der Lynx-Serie und die Ethernet-Extender der Wolverine-Reihe integriert. Das erlaubt Bahnunternehmen und Systemintegratoren bei ihren Interlocking- und Signalgebungsprojekten nicht nur Geld einzusparen, sondern erhöht zusätzlich die Belastbarkeit der Netze durch die Übertragung serieller Daten über IP-Netze. Das (von Ansaldo STS eigens entwickelte) serielle Microlok-II- Protokoll wird speziell für Interlocking-Lösungen verwendet. Ein Interlocking-System gewährleistet, dass die Datenkommunikation des Bahnverkehrs auf jedem Teilabschnitt reibungslos verläuft. Aufgrund dieser Informationen werden sensible Daten wie beispielsweise Kontrollsignale ausgelöst. Und da serielle Lösungen eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung darstellen, führt ein Kabelbruch immer zu einem Netzwerkfehler.

Das Westermo-Gateway konvertiert das serielle Format in UDP (User Datagram Protocol), das dann wiederum mit anderen Daten entlang der Bahnstrecke übertragen wird und dafür sorgt, dass die Daten zur jeweils richtigen Anwendung kommen. Selbst bei einem Kabelbruch verfügt das Westermo-System über eine redundante Lösung.  Es können bis zu 64 Microlok-Adressübersetzungen ausgeführt und überwacht werden. Dazu gibt es die Timeout-Settings „Key-on/Key-off“ für serielle Ports sowie die Alarmfunktion „Hot/Standby Controller“.

Die integrierten Layer-2- und Layer-3-Protokolle RSTP, FRNT, LACP und OSPF ermöglichen hochverfügbare Backbone-Netze. Eine intelligente Firewall-Funktionalität erlaubt jeden einzelnen Port individuell zu konfigurieren und bietet somit höchst möglichen Schutz gegen unabsichtlichen Zugriff oder Angriffe von außerhalb.

Die Lynx-Serie kombiniert Ethernet, serielle Anbindung,
Firewall und Layer-3-Routingfunktionen in einem Gerät.

 

Sowohl die Lynx- als auch die Wolverine-Geräte sind für Netzwerk-Infrastrukturen in rauen Umgebungen konzipiert und erlauben eine sichere und schnelle Datenübertragung über einen Gigabit-Glasfaser-Ring beziehungsweise über bestehende Kupferkabel. Beide Gerätetypen verbinden bestehende serielle Kommunikationssysteme mit den neuesten IP-Netzwerken und sorgen so für Investitionsschutz, da getätigte Ausgaben in bestehende Systeme langfristig erhalten bleiben. Während die Wolverines mittels SHDSL-Technologie eine Hochgeschwindigkeits-Remote-Fernverbindung über vorhandene Twisted-Pair-Kabel herstellen, kombiniert die Lynx-Serie Ethernet, serielle Anbindung, Firewall und Layer-3-Routingfunktionen wie kein anderes Gerätekonzept auf dem Markt. Die hochzuverlässigen Geräte mit einer branchenführenden, extrem hohen mittleren Betriebsdauer (MTBF) von 500.000 Stunden und mehr sorgen für eine lange und störungsfreie Lebensdauer. Dabei wird der harte Militär-Standard MIL-HDBK-217F zugrunde gelegt.

Die Westermo-Geräte sind zudem unempfindlich für Situationen, in denen mechanische Belastungen, Feuchtigkeit, Kondenswasser, Schmutz oder kontinuierlichen Vibrationen die Funktionen von Standard-Geräten nachteilig beeinflussen. Selbst eine Umgebungstemperatur von -40 bis +70°C stellt kein Problem dar. Geeignet für den Einsatz unter extremen Betriebsbedingungen halten die typgeprüften Geräte nicht nur den industriellen Standards für EMV, Isolation, Vibrationen und Erschütterungen hervorragend Stand, sondern sind außerdem für Eisenbahn-Trassen Cenelec-EN50121-4-zertifiziert. Ein langfristiger und zuverlässiger Einsatz im Feld ist somit gewährleistet. Lynx und Wolverine garantieren einen störungsfreien Dauerbetrieb der Infrastruktur industrieller Anlagen sowie von unternehmenskritischen Anwendungen.

 

Der Wolverine Ethernet-Extender DDW-142: die kostengünstige
Alternative zu teuren Glasfaserleitungen.

Westermo auf der Smart Automation Austria 2013

Die Smart Automation Austria 2013 steht vor der Tür. Auch in diesem Jahr finden Sie Westermo von 1. - 3. Oktober wieder auf der Fachmesse für industrielle Automation im Design Center Linz.

Aus diesem Grund möchten wir Sie ganz herzlich und unverbindlich einladen,

uns auf der Empore, Stand 702, zu besuchen. Es erwarten sie zahlreiche Neuerungen!

Anstelle einer herkömmlichen Geräte-Präsentation zeigen wir Ihnen spezifische Anwendungsmöglichkeiten unserer Produkte zur industriellen Datenkommunikation in den Bereichen Wasser/Abwasser, Energie, Infrastruktur- und Industrienetze sowie Anlagen- und Maschinenbau vor. So erhalten Sie schnell und übersichtlich eine optimale Lösung für Ihr Einsatzgebiet!

Holen Sie sich die neuesten Updates und Highlights aus der Welt der industriellen Datenübertragung und lassen Sie sich kompetent vor Ort beraten.

Vereinbaren Sie noch heute Ihren persönlichen Gesprächstermin! So vermeiden Sie Wartezeiten und sparen sich unnötige Wege. Kontaktieren Sie uns telefonisch unter: 0720/303920-0 oder per E-Mail unter: info@westermo.at.

schedule

Wir freuen uns auf ein persönliches Wiedersehen!

Ihr Westermo-Vertriebsteam Österreich,

 

 


Angebot anfordern

Ihre Kontaktdaten:
Name:
Firma:
Land:
Telefonnummer:
E-mail:
Ihre Nachricht:
Ja, ich möchte den monatlichen Newsletter von Westermo regelmäßig erhalten
Sie können sich natürlich jederzeit vom Newsletter kostenlos abmelden. Ihre E-Mail Adresse wird vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben
You do not have JavaScript: